Funktionsprinzip

Funktionsprinzip Solarheizung

Die Sonne erwärmt im Kollektor den Absorber und das darin zirkulierende Wärmeträgermedium (Wasser mit Frostschutzmittel). Das erwärmte Wasser wird durch die Umwälzpumpe zum unteren Wärmetauscher des Solarspeichers transportiert und gibt dort seine Wärmeenergie an das Speichermedium (Trinkwasser) ab. Der Temperaturdifferenzregler schaltet die Umwälzpumpe im Solarkreislauf immer nur dann ein, wenn die Temperatur im Kollektor höher ist als im unteren Speicherbereich.

Solare Heizungsunterstützung

Mit einem geeigneten Speicher und einer speziellen Regelung lässt sich die solar gewonnene Wärme zusätzlich zum Vorwärmen des Heizungsvorlaufs nutzen. Im Speicher sind dafür zwei Wasserbehälter ineinander geschachtelt. Der Innere dient zur Trinkwassererwärmung, der Äußere zur Heizungsunterstützung. Ist die solare Heizenergie zu gering, wird durch das Heizgerät nachgeheizt.